Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäudetechnik, HLK -, TGA - Planungen, HOME  

Adresse des Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäudetechnik, HLK -, TGA - Planungen
Mail Adresse des Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäudetechnik, HLK  -, TGA - Planungen
       
       
 
Navigation UnternehmenNavigation DienstleistungenNavigation ProjekteNavigation WissenNavigation KontaktNavigation Aktuell
   
   
 
Zurück |

Home > Wissen > Lexikon > Abkürzungen Energie-, HLK-, TGA-, HVAC- und Gebäudetechnik

 
 
 
 
 
Abkürzungen der Energie-, HLK-, TGA-, HVAC-, Gebäudetechnik
Werkstoffe
 
 

 

 

Um Text auf dieser Seite zu suchen, verwenden Sie die Suchfunktion von Ihrem Browser.

  • Microsoft Internet Explorer
    Bearbeiten > Suchen (aktuelle Seite) ...
  • Netscape Navigator
    Bearbeiten > Auf dieser Seite suchen ...

oder verwenden Sie die Tastenkombination Strg+F.
(Die Taste Strg (Control) und gleichzeitig die Taste F drücken)

 

Beachten Sie auch die anderen Lexiken und die weiteren Informationen (z.B. Lieferantenverzeichnisse) am Schluss dieser Liste.

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bei dieser Seite handelt sich um ein Informationsangebot. Beachten Sie bitte auch die Rechtshinweise. Für Rückmeldungen, weitere Fragen oder Hinweise nehmen Sie mit dem Verfasser Kontakt auf.

Frage: Was heisst DDC?
Antwort: Es ist die Abkürzung Digital Direct Control.

Frage: Was bedeutet et al?
Antwort: Es ist die Abkürzung für et alii (lat.: "und andere").

-> Weitere, zusätzliche Informationen

Abkürzung Erklärung Bemerkungen
A
Zurück
AB

Abluft

Die Abkürzung AB für Abluft ist gemäss DIN1946.

In der Schweiz wird für Abluft die Abkürzung ABL verwendet.

Erklärung des Begriffes Abluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.

ABL

Abluft

Die Abkürzung ABL ist in der Schweiz gebräuchlich für Abluft.

In der DIN1946 wird für Abluft die Abkürzung AB verwendet.

Erklärung des Begriffes Abluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
Amp. Ampere (A): Einheit für die elektrische Stromgrösse  
AU

Aussenluft

Die Abkürzung AU für Aussenluft ist gemäss DIN1946.

In der Schweiz wird für Aussenluft die Abkürzung AUL verwendet.

Erklärung des Begriffes Aussenluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
AUL

Aussenluft

Die Abkürzung AUL ist in der Schweiz gebräuchlich für Aussenluft.

In der DIN1946 wird für Aussenluft die Abkürzung AU verwendet.

Erklärung des Begriffes Aussenluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
B
Zurück
BAT Biologischer Arbeitsstoff Toleranzwert weiter Erklärungen siehe Lexikon Lüftungstechnik
C
Zurück
CEMEP

Comité Européen de Constructeurs de Machines Electriques et d'Electronique de Puissance

European Commitee of Manufacturers of Electrical Machines and Power Electronics

www.cemep.org

Europäischer Herstellerverband von elektrischen Maschinen und Leistungs- Elektronik.
In diesem Verband sind z.B. auch Hersteller von Elektromotoren vertreten.
D
Zurück
DDC Digital Direct Control  
E
Zurück
EDV

Elektronische Datenverarbeitung.
Die Elektronische Datenverarbeitung (kurz EDV oder DV genannt) ist der Sammelbegriff für alle Manipulationen an Daten durch elektronische Maschinen (Computer).

Mittlerweile findet die Datenverarbeitung zunehmend auch in lokalen und globalen Netzwerken statt, wobei die Telekommunikation dabei eine immer wichtigere Rolle spielt. Daher verwendet man heute zunehmend statt der deutschen Abkürzung EDV oder gar DV die international übliche Abkürzung IT für information technology bzw. "Informationstechnik".

Informationstechnik ist somit der Oberbegriff für die Datenverarbeitung (EDV oder DV) und die Telekommunikation.

Quelle: Wikipedia
(http://de.wikipedia.org/wiki/Edv)
et al

et al. Abkürzung für:

et alii (lat.: "und andere")

zudem auch für:
et alia (lat.: "und auf andere Weise")
et alia/et aliud (lat.: "und anderes")
et alias (lat.: "und ein andermal")
et alibi (lat.: "und anderswo")

Quelle: Duden - Wörterbuch der Abkürzungen. Von Josef Werlin. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 1999.
F
Zurück
FH Fachhochschule früher HTL
FO

Fortluft

Die Abkürzung FO für Fortluft ist gemäss DIN1946.

In der Schweiz wird für Fortluft die Abkürzung FOL verwendet.

Erklärung des Begriffes Fortluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
FOL

Fortluft

Die Abkürzung FOL ist in der Schweiz gebräuchlich für Fortluft.

In der DIN1946 wird für Fortluft die Abkürzung FO verwendet.

Erklärung des Begriffes Fortluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
FU Frequenzumformer Erklärung des Begriffes siehe "Lexikon Elektrotechnik"
G
Zurück
H
Zurück
HLK Heizung, Lüftung, Klima  
HLKK Heizung, Lüftung, Klima, Kälte  
HLKKSE Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Sanitär, Elektro  
HLKS Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär  
HLKSE Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär, Elektro  
HR Handelsregister z.B. HR-Eintrag
HTL Höhere Technische Lehranstalt HTL wurden in Fachhochschulen (FH) gewandelt.
HVAC Heating, Ventilation, Air Conditioning Der englische Ausdruck für Heizung, Lüftung, Klima (Kühlung).
I
Zurück
ICT Information- and Communication-Technology Quelle: Beats Biblionetz (http://beat.doebe.li/bibliothek/w00471.html)
IKT Informations- und Kommunikationstechnologie  
IP Internet Protokoll  
IT

Informationstechnologie, Informationstechnik.

Informationstechnik ist der Oberbegriff für die Datenverarbeitung (EDV oder DV) und die Telekommunikation.

Informationstechnik (IT) (bisher war auch von der Informationstechnologie die Rede) ist der Oberbegriff für die Informations- und Datenverarbeitung. Er beschreibt Verfahren zur Verarbeitung von Informationen und Daten (EDV), aber auch den Bereich der Telekommunikation. Der Begriff IT bzw. Information Technology wird heutzutage auch oftmals als Bezeichnung der Abteilung eines Unternehmens verwendet, die sich mit der Entwicklung und Betreuung der unternehmensinternen Computer-Infrastruktur (Administration, Intranet, ...) befasst.

Quelle: Wikipedia
(http://de.wikipedia.org/wiki/
Informationstechnik
)
J
Zurück
K
Zurück
KM In der Gebäudetechnik die Abkürzung für Kältemaschine.  
L
Zurück
LNG Liquefied Natural Gas;
Verflüssigtes Erdgas
Quelle: HK-Gebäudetechnik; Nr. 4/2005, Seite 12
LPG Liquefied Petroleum Gases;
Flüssiggas (in der Regel Propan / Butan)
Quelle: HK-Gebäudetechnik; Nr. 4/2005, Seite 12
M
Zurück
MAK Maximaler Arbeitsplatz Konzentrationswert weiter Erklärungen siehe Lexikon Lüftungstechnik
MFS Maintenance and Facility-Management Society of Switzerland  
MI

Mischluft

Die Abkürzung MI für Mischluft ist gemäss DIN1946.

In der Schweiz wird für Mischluft die Abkürzung MIL verwendet.

Erklärung des Begriffes Mischluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
MIL

Mischluft

Die Abkürzung MIL ist in der Schweiz gebräuchlich für Mischluft.

In der DIN1946 wird für Mischluft die Abkürzung MI verwendet.

Erklärung des Begriffes Mischluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
MSR Mess-, Steuer-, Regeltechnik  
MSRL Mess-, Steuer-, Regel-, Leittechnik (Leitsystemtechnik)  
N
Zurück
O
Zurück
ORC

Organic Ranking Cycle

Organischer Rankine Prozess

 

Der organische Rankine-Prozess ist ein thermodynamischer Kreislaufprozess und entspricht dem Zyklus einer konventionellen Dampfturbine, mit Ausnahme des Mediums, das im System verwendet wird. In ORC-Modulen wird, anstelle von Wasser, eine organische Flüssigkeit mit hoher molekularer Masse eingesetzt.
P
Zurück
PCB Polychlorierte Biphenyle

Wurde ab ca. 1955 bis etwa 1975 als Weichmacher in Fugendichtungsmassen und Farbanstrichen verwendet. Die Beimischung bei Dichtungsmassen für die Fugen zwischen Fassadenelementen erfolgte, um die Elastizität zu erhöhen. PCB kommt auch in Deckenverkleidungen und Vorschaltgeräten von Leuchtstoffröhren vor. PCB sind toxisch, schwer abbaubar, reichern sich an in terrestrischen und aqatischen Ökosystemen und werden dadurch in der Umwelt über weite Distanzen transportiert.
PCB erzeugen Krebs in Tieren und können beim Menschen eine Vielzahl von anderen Gesundheitsschäden wie Störungen des Immunsystems, der Fortpflanzung und des Nevensystems verursachen. Zudem können PCB zu Leber- und Nierenschäden führen. Seit 1972 in der Schweiz verboten. Die PCB Belastung in der Raumluft betroffener Gebäude ist selten gefährlich.

Quelle: SUVA, Buwal, MV

PSA Personen Such Anlage (Pagerruf)  
PSA Persönliche Schutz Ausrüstung Ausdruck in der Arbeitssicherheit; z.B. Schutzbrille, Helm, Absturzsicherung, usw.
PWW Pumpen Warm Wasser Beispiel: Eine PWW-Heizung ist demnach eine Pumpen-Warmwasserheizung (im Gegensatz zu einer Heisswasserheizung, einer Dampfheizung, einer Schwerkraft-Warmwasserheizung oder einer Luftheizung)
Q
Zurück
R
Zurück
RFID Radio Frequency Identification

Radio Frequenz Identifikation

Funk Frequenz Indentifikation

Funk-Erkennung
Weitergehende Erläuterungen siehe "Lexikon Elektro- und IC Technik"
RLT Raumlufttechnische Anlage Weitergehende Erläuterungen siehe "Begriffe der Lüftungstechnik"
S
Zurück
SIA Schweizerischer Ingenieur und Architektenverein  
STV Schweizerischer Technischer Verband heute Swiss Engineering
SWKI Schweizerischer Verein von Wärme- und Klima-Ingenieuren  
T
Zurück
TABS Thermisch aktive Bauteilsysteme  
TGA Technische Gebäude Ausrüstung  
U
Zurück
UM

Umluft

Die Abkürzung UM für Aussenluft ist gemäss DIN1946.

In der Schweiz wird für Umluft die Abkürzung UML verwendet.

Erklärung des Begriffes Umluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
UML

Umluft

Die Abkürzung UML ist in der Schweiz gebräuchlich für Umluft.

In der DIN1946 wird für Umluft die Abkürzung UM verwendet.

Erklärung des Begriffes Umluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
URL Uniform Resource Locator ist die eindeutig identifizierbare Adresse eines Webservers im Internet, z.B. http://www.dolder-ing.ch Quelle: PC Tipp
(www.pctipp.ch)
V
Zurück
VDI Verein Deutscher Ingenieure  
VoIP Abkürzung von Voice over IP. Bezeichnet die Umwandlung eines Sprachsignals in ein IP-Paket (IP = Internet - Protokoll). VoIP kann als reine Bezeichnung für den Transportmechanismus für Sprache in IP-Datennetzwerken aufgefasst werden.  
W
Zurück
X
Zurück
Y
Zurück
Z
Zurück
z.B zum Beispiel  
z.T. zum Teil  
ZU

Zuluft

Die Abkürzung ZU für Zuluft ist gemäss DIN1946.

In der Schweiz wird für Zuluft die Abkürzung ZUL verwendet.

Erklärung des Begriffes Zuluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.
ZUL

Zuluft

Die Abkürzung ZUL ist in der Schweiz gebräuchlich für Zuluft.

In der DIN1946 wird für Zuluft die Abkürzung ZU verwendet.

Erklärung des Begriffes Zuluft siehe Lexikon Lüftungstechnik.

 

 

 

Weitere, zusätzliche Informationen:
Zurück

->

Fachausdrücke können Sie im Lexikon nachschlagen (z.B. Begriffe der Lüftungstechnik oder Grundbegriffe der Energiewirtschaft)

->

Was gibt es für Pumpenhersteller? Wo bekommen ich einen Bodenkonvektor? Wer liefert Eisspeicher?
Hinweise zu Lieferanten in der Energie- und Gebäudetechnik erhalten Sie im Lieferantenverzeichnis.

-> Links zu Themen der Energie- und Gebäudetechnik (z.B. zum Thema Wärmepumpen oder Druckluft) siehe Links.
-> Optimierungen von Energie- und Gebäudetechnikanlagen siehe Optimierungsprojekte.

Für die Stichwortsuche nach einem bestimmten Thema verwenden Sie die Suchfunktion. Es werden Ihnen alle Dokumente angezeigt, die dieses Stichwort enthalten.

 

Diese Tabelle / Liste mit Abkürzungen in der Energie-, HLK-, TGA-, HVAC- und Gebäudetechnik ist ein Service für die Kunden des Ingenieurbüro Dolder und die Besucher der Webseite www.dolder-ing.ch.

Das Ingenieurbüro Dolder bietet im Bereich der Energie- und Gebäudetechnik folgende Dienstleistungen an: Gesamtkonzepte, Gebäudetechnik-, HLK-, TGA-, HVAC- und Energieanlagenplanungen, Gebäudeautomation, Analysen, Messungen, Expertisen, Anlagenoptimierungen und Energieoptimierungen, Dokumentationen, Informations- und Wissensmanagement, Entwicklungen, Schulungen.

Das Ingenieurbüro Dolder ist tätig in den Bereichen / Fachgebieten Energie- und Gebäudetechnik, Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Druckluft, Dampfanlagen, Energieanlagen und Wärmerückgewinnung, DDC-, Analog-, und Pneumatik - Regulierungen sowie Gebäude- und Raumautomation.

Weitere Informationen zum Ingenieurbüro Dolder siehe Unternehmen, Dienstleistungen und Projekte.

 

 

 

 

 
nach oben

 

Zurück | Home > Wissen > Lexikon > Abkürzungen Energie-, HLK-, TGA-, HVAC- und Gebäudetechnik


Sitemap
|
Suchen
Impressum

 

 
 

Ingenieurbüro Dolder Energie- und Gebäudetechnik Projekte Entwicklung und Innovation in den Bereichen  HLK, TGA, HVAC, Energietechnik, Gebäudetechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik, Industrietechnik, Planungen, Optimierungen, Heizungsanlagen, Lüftungsanlagen, Klimaanlagen, Kälteanlagen, Dampfanlagen, Industrieanlagen, Abwärmenutzung, Wärmerückgewinnung, Gebäudeautomation, MSRL, EMSR, Dokumentationen, Entwicklungen, Schulungen.

 

   
Lageplan für Adresse Ingenieurbüro Dolder, Energie- und Gebäuetechnik, HLK-Planungen